LASIK

Was ist das eigentlich?


Zur Begriffsdefinition
LASIK
ist eine Augenoperation mittels eines bestimmten Lasers zur Korrektur optischer Fehlsichtigkeiten. Ziel ist es, die
Zur Begriffsdefinition
Brechkraft
der Hornhaut so zu verändern, dass der
Zur Begriffsdefinition
Brennpunkt
wieder exakt auf der Netzhaut liegt.

Neue Perspektiven mit einer

LASIK-Operation

Ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen ist auch mit Hilfe eines Augenlaserverfahrens möglich. Die
Zur Begriffsdefinition
Brechkraft
der Hornhaut wird durch einen Eingriff mit einem speziellen Laser so verändert, dass der
Zur Begriffsdefinition
Brennpunkt
wieder genau auf der Netzhaut liegt. So werden mit einem einmaligen, schonenden Eingriff  Ihre Sehprobleme schmerzfrei und dauerhaft gelöst.

Es gibt unterschiedliche
Zur Begriffsdefinition
Augenlaserverfahren
. Am häufigsten angewendet wird die
Zur Begriffsdefinition
LASIK
(Laser in-situ Keratomileusis). In den letzten 20 Jahren wurden mit dieser Operationsmethode mehrere Millionen Menschen erfolgreich behandelt. Die
Zur Begriffsdefinition
LASIK
ist damit eine der am häufigsten durchgeführte Operation am Menschen weltweit.

Mit einer weiterentwickelten Technologie –
Zur Begriffsdefinition
LASIK
mit Iriserkennung – lassen sich die Korrekturen an der Hornhaut noch exakter und schonender durchführen. Dabei werden die Besonderheiten jedes einzelnen Auges berücksichtigt.

Umfassende und langjährige Erfahrungen zeigen, dass
Zur Begriffsdefinition
LASIK
mit Iriserkennung eine unkomplizierte und sichere Behandlung ist.

In dem nach neuesten Erkenntnissen ausgestatteten OP der Augenklinik Dardenne nutzen unsere spezialisierten Fachärzte diese Operationstechnik seit vielen Jahren erfolgreich.

 

Detaillierte Informationen zum Thema
Zur Begriffsdefinition
Lasik
finden Sie auch auf unserer Sonder-Website www.brillenlos.com

 

 

Vorteile der LASIK-Operation


  •  Ambulanter Eingriff
  • Schmerzfreie Behandlung
  • Dauert nur wenige Minuten
  • Besseres Sehvermögen schon nach einigen Stunden
  • Schnelle und schmerzfreie Heilung

Ist eine Lasik-Operation

für mich geeignet?


Ob
Zur Begriffsdefinition
LASIK
für Sie geeignet ist, muss durch eingehende Voruntersuchungen überprüft werden.
Es gibt einige grundsätzliche Voraussetzungen:

  • Hornhautverkrümmung bis etwa +/- 5 Dioptrien
  • Keine Augenkrankheit (wie Grauer Star oder Netzhauterkrankungen)
  • Kein
    Zur Begriffsdefinition
    Herpes
    der Hornhaut
  • Nicht während Schwangerschaft oder Stillzeit

Die Voruntersuchung

Wichtig für ein perfektes Ergebnis


Damit bei der
Zur Begriffsdefinition
LASIK
-Operation alle individuellen Besonderheiten Ihrer Augen berücksichtigt werden können, ist eine umfassende Voruntersuchung notwendig. Mit modernster Diagnosetechnik überprüfen und vermessen wir Ihre Augen. Diese Untersuchung ist für Sie völlig schmerzfrei.


Mit Sicherheit gut beraten

Eine auf diese Diagnose, die Messdaten und Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Beratung gibt Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit zu allen Fragen einer
Zur Begriffsdefinition
LASIK
-Behandlung.

 

 

Wichtige Hinweise

  • Wir nehmen uns Zeit für Sie. Deshalb rechnen Sie bitte mit einer Dauer von ein bis zwei Stunden für die Voruntersuchung und das Beratungsgespräch.
  • Da Ihre Pupillen für diese Untersuchung weit gestellt werden, dürfen Sie danach nicht selbst Autofahren.
  • Alles, was Sie im Vorfeld der Voruntersuchung sonst noch wissen und berücksichtigen sollten, teilen wir Ihnen in einem vorausgehenden Beratungsgespräch mit.

Unsere LASIK-Technologie

Eine OP nach Maß

Ihre Augen sind so unverwechselbar wie ein Fingerabdruck. Die
Zur Begriffsdefinition
LASIK
mit Iriserkennung ermöglicht eine individuell auf Sie angepasste Korrektur am Auge. Aufgrund der hohen Präzision und Exaktheit der Datenbestimmung lässt sich mit dieser Technologie ein für jedes Auge optimales Ergebnis erzielen.

Die Vorteile

einer LASIK-Operation nach Maß

  • Verbessertes systematisches Testverfahren (Screening)

Zu jeder
Zur Begriffsdefinition
LASIK
-Behandlung in der Augenklinik Dardenne gehört ein zusätzliches systematisches Testverfahren. Mit modernster Computertechnologie laufen spezifische Tests in einer festgelegten Reihenfolge ab. So lassen sich bestimmte Eigenschaften Ihrer Augen herausfinden, die für eine
Zur Begriffsdefinition
LASIK
nach Maß wichtig sind.

Mit Hilfe dieser Daten kann der Chirurg die Operation noch exakter auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ausrichten.

  • Iriserkennung und Eyetracking

Dieses Kontrollsystem ermöglicht eine noch höhere Präzision während der Operation. Es stellt sicher, dass sich Ihre Augen immer in der vorher berechneten Position zum Laser befinden.

Durch die Iriserkennung werden selbst minimale Drehungen des Auges automatisch berücksichtigt.

Das Eyetracking-Verfahren gleicht Bewegungen des Auges aus. Dadurch wird sichergestellt, dass der Laser punktgenau arbeitet.

  • Wellenfront-Technologie

Die Wellenfront-Behandlung kann das Sehen unter ungünstigen Lichtverhältnissen (z.B. während der Dämmerung) verbessern.

Mögliche Probleme wie Nachtsehschärfe oder Blendeffekte lassen sich so weitgehend vermeiden.


Zur Begriffsdefinition
Fehlsichtigkeit
kann mit aktueller Computertechnologie exakter vermessen werden als mit einem herkömmlichen Sehtest. Vor allem lassen sich mit der Wellenfront-Technologie kleinste Abbildungsfehler des Auges erkennen und während der anschließenden
Zur Begriffsdefinition
LASIK
-Operation korrigieren.


Die LASIK-Operation

Schnell und schmerzlos


Die
Zur Begriffsdefinition
LASIK
wird ambulant durchgeführt. Nach der Operation und einigen kurzen Nachuntersuchungen können Sie wieder nach Hause gehen. Da die Sicht direkt nach der OP noch etwas milchig-getrübt sein kann, lassen Sie sich am besten von jemandem begleiten. Den Rest des Tages empfehlen wir mit geschlossenen Augen zu verbringen. So können sich die Augen schnell von der Operation erholen.

Der gesamte Eingriff dauert nicht länger als 20 Minuten. Zuerst werden die Augen mit Tropfen betäubt. Die eigentliche Korrektur erfolgt in Sekunden.

Beide Augen können während eines Termins nacheinander korrigiert werden. Sie müssen nur einmal anstatt zweimal zur Behandlung in die Klinik kommen.

Die 3 Schritte der Lasik-Operation

 

  • 1. Schneiden der Hornhaut­lamelle

Mit einem computergesteuerten Schneidewerkzeug (Mikrokeratom) wird eine sehr dünne (100 bis 160µm) Hornhautkappe abgeschnitten und zur Seite geklappt. So kann nach der Operation die Hornhaut wieder perfekt verschlossen werden.

  • 2. Abtragung der Hornhaut

Mit dem
Zur Begriffsdefinition
Excimer-Laser
(hochenergetisches gebündeltes Licht) wird der genau berechnete Anteil der Hornhaut durch Verdampfen abgetragen.

  • 3. Verschluss mit der Hornhaut­lamelle

Die Hornhautkappe wird zurückgeklappt. Sie verschließt die Oberfläche des Auges vollständig wie ein körpereigener Verband. Im Laufe der nächsten Wochen heilt die Hornhaut wieder fest ein.

Einmaliger Eingriff. Dauerhafte Lösung.


Während und nach der Operation werden Sie keine Schmerzen verspüren. In den ersten Stunden nach der Operation nehmen Sie ein Fremdkörpergefühl oder leichtes Tränen der Augen wahr.

Bereits nach wenigen Stunden können Sie diesen schönen Moment genießen, alles ohne Brille oder Kontaktlinsen zu sehen. Und das auf Dauer.

So beginnt für Sie ein neues Leben.

Die Kosten

Das wollen wir nicht unerwähnt lassen

Leider übernehmen die Krankenversicherungen die Kosten für eine
Zur Begriffsdefinition
LASIK
-Behandlung nicht.

Die Kosten für eine
Zur Begriffsdefinition
LASIK
-Operation mit Wellenfronttechnologie und Iriserkennung betragen für beide Augen 3.200 Euro. Darin sind alle notwendigen Vor- und Nachuntersuchungen enthalten. Es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu.

Und wenn Sie bedenken, dass Sie zukünftig keine Brille oder Kontaktlinsen mehr benötigen und den Gewinn an Lebensqualität bewerten, dann relativiert das den Preis.

Finanzierung der Behandlungskosten

Bei uns können Sie Ihre Behandlungskosten bequem und zinsgünstig in monatlichen Raten begleichen – mit der medipay Teilzahlung!

 

Was ist medipay?

Eine zinsgünstige und bequeme Ratenzahlungsmöglichkeit für die Selbstkostenanteile oder Privatrechnungen bei außervertraglichen, komfortmedizinischen Leistungen – egal ob gesetzlich oder privat versicherter Patient.

 

Was ist besonders an medipay?

Günstig. Unkompliziert. Schnell. Individuell. Diskret. Bequem.

 

Wie funktioniert medipay?

Ganz einfach! Sie erhalten von uns einen medipay Finanzierungsantrag. Bei Interesse senden sie diesen ausgefüllt und unterzeichnet direkt an medipay. medipay tritt dann mit Ihnen in Kontakt und übernimmt die gesamte Abwicklung und Korrespondenz. Mit der Kreditgenehmigung erhalten Sie das medipay-Bestätigungformular. Hiermit wird bei Eintritt der Zahlungspflicht der genehmigte Betrag zur Auszahlung an uns freigegeben.

 

Wer kann medipay nutzen?

Grundsätzlich steht die medipay Teilzahlung allen Personen offen, die ihren Erstwohnsitz im Inland und keine negativen Schufa-Eintragungen haben, berufstätig oder Rentner sind und ein frei verfügbares Einkommen haben. Bei Studenten/Auszubildenden oder Hausfrauen kann gegebenenfalls ein zweiter Darlehensnehmer (Elternteil, Ehepartner oder Lebensgefährte aus dem selben Haushalt) hinzugenommen werden, wenn die vorgenannten Anforderungen bei ihm erfüllt sind.

 

Ihre medipay-Vorteile

– alles ist möglich – Zugang zu den hochwertigen und individuellen Leistungen der Komfortmedizin

– zinsgünstige, bequeme Teilzahlung

– medipay ist schon ab 250 € nutzbar

– vorzeitige Tilgung ist problemlos möglich

 

Wie geht es nun weiter?

Sie können sich hier einen Finanzierungsantrag im pdf-Format downloaden. Diesen füllen Sie einfach aus und faxen, mailen oder schicken ihn direkt an medipay.

Sie möchten weitere Informationen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Leben ohne Brille.

Lassen Sie sich beraten.


Bei unseren regelmäßigen Infoabenden bekommen Sie einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten der operativen Korrektur von
Zur Begriffsdefinition
Fehlsichtigkeit
.

Zu den Terminen